Pressemitteilung

Wirtschaft 4.0
  • 16.02.2016

Ministerium für Finanzen und Wirtschaft startet Förderaufruf für Digitallotsen

Damit Baden-Württemberg seine Spitzenstellung bei der Digitalisierung der Wirtschaft weiter ausbauen kann, müssen sich Unternehmen aller Branchen und Größen mit dem Thema Digitalisierung auseinandersetzen. Das Wirtschaftsministerium will gerade kleine und mittlere Unternehmen, die noch digitale Neulinge sind, auf ihrem Weg zur Wirtschaft 4.0 unterstützen.

Deswegen hat das Ministerium am 15. Februar 2016 einen Förderaufruf für so genannte „Digitallotsen“ bei den Organisationen der Wirtschaft gestartet. Der Start für die Digitallotsen ist für die zweite Jahreshälfte 2016 vorgesehen.

„Es gibt neben den digitalen Pionieren im Land auch viele Unternehmen, die gerade erst mit der Digitalisierung ihrer Prozesse begonnen haben. Mit den Digitallotsen wollen wir vor allem die KMU in Baden-Württemberg dabei unterstützen, die Potentiale der Digitalisierung für sich zu nutzen. Wir wollen die Wirtschaft mit all ihren Branchen bei diesem Prozess begleiten und unterstützen“, sagte Wirtschaftsminister Nils Schmid.

Vor allem viele Klein- und Kleinstbetriebe zögern noch beim Thema Digitalisierung. Ein Ziel der Digitallotsen ist es, die kleinen und mittleren Unternehmen in Baden-Württemberg für das Thema zu sensibilisieren. Die Digitallotsen sollen als niederschwellige Anlaufstelle bei Digitalisierungsfragen das Verständnis der Unternehmen für das Thema erhöhen. Außerdem sollen sie die KMU auch bei der Entwicklung konkreter Lösungsansätze unterstützen.

Mit dem Förderaufruf werden die Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern und Wirtschaftsverbände im Land aufgefordert, landesweite Konzepte für Digitallotsen zu entwickeln.

„Unser Ziel ist es, niederschwellige, aber zugleich passgenaue Unterstützungsformate zur Digitalisierung mittelständischer Unternehmen in den unterschiedlichen Bereichen zu entwickeln. Die möglichen Formate reichen von klassischen Informationsveranstaltungen und digitalen Informationsangeboten über Netzwerke und Workshops bis hin zu Einstiegsberatungen für die KMU in Digitalisierungsfragen. Wir wollen die Wirtschaft 4.0 in der Fläche des Landes noch stärker machen“, so der Wirtschaftsminister.

Weitere Informationen

Antragsberechtigt sind Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern einschließlich ihrer Dachorganisationen und Wirtschaftsverbände in Baden-Württemberg. Insgesamt stehen eine Million Euro für die Förderung der Digitallotsen zur Verfügung. Die maximale Projektlaufzeit liegt bei drei Jahren. Anträge können bis zum 15. April 2016 beim Ministerium für Finanzen und Wirtschaft eingereicht werden. Ein Projektbeginn ist ab 01.06.2016 vorgesehen.


Förderaufruf "Digitallotse Baden-Württemberg" (PDF)

Antragsformular "Digitallotsen Baden-Württemberg" (XLS)


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste